Nur 40 km westlich von Agra befindet sich die alte Hauptstadt Akbars des Grossen Fatehpur Sikri, die nach nur 17 Jahren wegen Wassermangels aufgegeben wurde. Heute ist die zum Weltkulturerbe zaehlende Stadt mit grosser Moschee und Palaesten ein beliebtes Ausflugsziel.

Akbar heiratete als erster Mogul-Herrscher eine Hindu und schaffte die den Nicht-Muslimen auferlegten Sondersteuern ab. Trotz seiner zahlreichen Frauen hatte er lange Zeit keine Erben, so dass er schwer beeindruckt war, als ihm ein in Sikri lebender Scheich drei Soehne prophezeite und die Prophezeiung auch eintraf. Ihm zu Ehren wurde Fatehpur Sikri erbaut.

Auch fuehrte er die Religionsfreiheit und -akzeptanz ein, die angeblich bis heute erhalten geblieben ist.

nach oben

Audienzhalle

 
 

weiter →