Alltaegliches Verkehrschaos


Von Guangzhou aus gibt es einen durchgehenden Zug nach Hong Kong und sehr gute Zugverbindungen in viele weitere chinesische Staedte wie z.B. Peking oder Shanghai.
Das wichtigsten oeffentlichen Verkehrsmittel in Guangzhou sind immer noch Omnibusse. Bushaltestellen sind ueber die ganze Stadt verstreut. Eine Fahrt mit dem Bus kostet zwei Yuan (20 Cents). Der Preis haengt nicht davon ab, wie weit man faehrt, sondern nur davon, ob der Bus klimatisiert ist oder nicht.
Fast ueberall findet man Taxis. Der Basispreis liegt bei 7 Yuan (70 Cent) fuer die ersten zwei Kilometer.
Deutlich billiger waren dagegen die Motorradtaxis, die aber seit 2007 in grossen Teilen der Innenstadt  verboten sind.
Noch immer praegen Fahrraeder das Strassenbild. Sie dienen nicht nur zur Fortbewegung der eigenen Person, sondern sind ebenso Transportmittel. Man kann sich gar nicht vorstellen, was alles auf so ein Fahrrad passt!
Das Liniennetz der Guangzhou Metro ist bereits gut ausgebaut, aber noch nicht vollstaendig fertig. Leider gibt es keine Strecke, die unsere Strasse mit der Stadt verbindet!
2004 wurde der neue Flughafen, Guangzhou Baiyun International Airport, eroeffnet. Er ist etwa 28 km vom Stadtzentrum entfernt. Die Kapazitaet betraegt zurzeit 80 Millionen Passagiere. Lufthansa fliegt 3x woechentlich direkt nach Frankfurt.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

nach oben